Sie sind hier: Das Jahr 2010  

2010

Ein weiteres, erfolgreiches Storchenjahr!

19.08.2010. Viele Störche - viele Beobachter! - Es waren so viele - ca. 130, dass mancher Autofahrer anhielt um einen Blick zu erhaschen. Nachts sassen die Vögel dann auf den Dächern (siehe Leuchttisch unter 'Kirche & Störche') und Kranen im Dorf. Am 20. waren Sie weg. - Bilder wie dieses sind Motivation um etwas für die Störche in Biel-Benken (und Umgebung) zu tun. Sie waren auch Auslöser für alles was seit 2007 passiert ist und auf dieser Webseite beschrieben wird.




 

Bei meinen regelmässigen Foto-Steifzügen durch unser Dorf, ist mir aufgefallen, aus wie vielen Richtungen man immer wieder einen interessanten, neuen, überraschenden Blick auf unsere Dorfkirche hat.

Aus diesem Grund, habe ich hier für einemal eine Fotosammlung mit Bildern aus dem Jahr 2010 zusamengetragen, welche sich exakt diesem Thema widmen.

Unsere Dorfkirche mit und ohne Störche.




Kirche & Störche 2010 --- von A bis Z




 

Natürlich gab es neben den interessanten Blicken auf unsere Dorfkirche, auch spannendes bei den Störchen zu beobachten.

So wuchsen auch 2010 wieder zwei junge Störche bei uns auf und haben vielen Menschen dabei Freude bereitet.

Die Beiden wurden am 14. Juni 2010 beringt. Sie erhielten die Ringe mit den Nummern SG241 und SG242. Getragen werden sie am rechten Bein (gerades Jahr!), oberhalb des Knies. Später haben wir Ihnen die Namen Cynar & Campari gegeben.

Auch in dieses Jahr habe ich die Storchenmama wieder in unserem Garten erwischt. Sie suchte erneut nach Futter im kleinen Teich.

Ein sehr schönes Bild von unserer Störchin A5628, mit gut ablesbarem Ring, hat mir Herr M. Schoohf zugestellt. Aufgenommen auf einem Kamin am Chillmattenweg. Vielen Dank.

Ausserdem gelang mir ein Bild von A5628 bei deren Futtersuche auf einem Acker am Munimattenweg. Also mitten im Dorf, gleich bei der Schule.

Schön auch die Bilder vom Juli, als viele Störche den Bauern und ihren Traktoren folgten. Hier zeigten sich schon die ersten "Grüppchen" welche später gemeinsam Richtung Süden ziehen sollten.

In dieser, heissen, Jahreszeit, konnte man auch sehr schön das "verkoten" der Beine beobachten. Diese sind richtiggehend weiss getüncht, als Schutz von der grossen Hitze. Und sehr zum Leidweisen all derer, welche Ringe ablesen möchten. Denn da gibt es dann nichts zu sehen. Leider.

Auch 2010 war in Biel-Benken wieder ein interessantes Storchenjahr.
2011 kann also kommen; denn auch das Storchenpaar hat schon tüchtig darauf geklappert.




Aus dem Storchenjahr 2010; Text s. oben




 

> Home ___________________________________ > Seitenanfang