Sie sind hier: Die Jungstörche Jungstörche vom Host von der Mobilfunkantenne  
 DIE JUNGSTÖRCHE
Jungstörche vom Host von der Mobilfunkantenne

JUNGSTÖRCHE VON SALT & PARTNER, BERINGUNG AB 2019

Jungstörche ab 2019 jeweils vor der Beringung

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



 

... oder klicken Sie direkt auf ein Bild um mehr Informationen zu erhalten!




Geschichte, Namen und Ring-Nummern

Zur Geschichte vom Horst auf der Moblfunkantenne am Jakobsweg Biel-Benken:

2015 bis 2017
In diesen Jahren haben Störche immer wieder versucht auf der Mobilfunkantenne am Jakobsweg in Biel-Benken einen Horst aufzubauen.

2018
War dies erstmals gelungen und ein Storchenpaar hat einen erfolglosen Brutversuch unternommen. Vielleicht war der Blitzableiter schuld, dass die nicht gelang.

2019
Im Januar konnte, mit Hilfe der Eigentümerin der Antenne, der Firma Salt, eine Horstplattform auf der Antenne montiert werden. Sie bot einerseits den Störchen einen optimalen Nistplatz an und schützt anderseits die Funkanlagen besser vor Kot und Schmutz durch die Vögel.
Der Erfolg liess nicht auf sich warten. Zwei Störche fingen im März mit dem Nisten und dann mit dem Brüten an. Einer trug die Ringnummer HES SH835. Wir nannten ihn SALT. Sein unberingter Partner bekam den Namen PEPPER. Gemeinsam zogen SALT & PEPPER drei Junge gross. Im Juni 2019 konnten wir auf unserem zweiten Horst in Biel-Benken erstmals drei junge Störche beringen. Wir nannten sie AKIL, AFRA und ALBA.

2020
Anfang März kehrte SALT aus dem Winterquartier zurück, brachte aber einen neuen Partner bzw. Partnerin mit zurück. Dieser trägt die Ring-Nummer HES SG613 und bekam den Namen CHILI.
SALT & CHILI zogen gemeinsam drei Junge heran. Die Eisheiligen rafften leider zwei von ihnen dahin. Der überlebende Jungstorch wurde am 12.06.2020 beringt (HES SM523) und erhielt den Namen BUTCH.




 

> Home ___________________________________ > Seitenanfang