Sie sind hier: Das Jahr 2017  

DAS JAHR 2017

20. Mai: Na Kleiner, wo sind deine Geschwister?




16.05.2017: Heureka - Ein Nachzügler!

Überraschung! Es sind 1 - 2 - 3. Ein Trio!

Was heute Früh noch als Vermutung im Raum stand, es könnte da eventuell noch ein Nachzügler aufgetaucht sein, bewahrheitete sich am Nachmittag.
Im Bild sieht man Storchenmama 'Biel' (Ring gut lesbar; DER A5628) beim Füttern. Und zwischen den beiden etwas grösseren Kücken noch ein deutlich kleineres Störchlein.
Der Schnabelspitz von Mama zeigt genau auf den Kopf des Kleinen.
--> Zum vergrössern Bild anlicken!

Jetzt sind wir bezüglich Namen noch mehr gefordert. Es müssen 50% mehr Ideen her. Natürlich alle mit "I".

Ich hoffe, das Gröbste ist nun überstanden (nasses, kaltes Wetter) und der Kleine schafft es auch flügge zu werden. Trotzt ein bisschen Verspätung.

Leider ist es dann doch anders gekommen!
Zwischen dem 16. und 20. Mai sind zwei der Jungstörche gestorben.
Über die Gründe muss man spekulieren. Vielleicht doch Spätfolgen (Lungenentzündung) dEr kalten und nassen Tage?
Oder fehlendes oder zu erdreiches Futter? Wenn es sehr nass ist, nehmen die Altvögel beim Sammeln von Würmern viel Erdreich auf und verfüttern das den Jungen. Die schmutzigen Schnäbel der Jungen könnten ein Indiz dafür sein.
Wie auch immer; es ist schade. Ich hätte mich sehr über ein gesundes Trio gefreut.
Bilder dazu, auf dem Leuchttisch vom 20. Mai (oben).




 

Der Horst im Mai




Erfreulicher Jahrgang 2017

Was sich ab dem 18.04.2017 angedeutet hat, kleine Bewegungen im Nest, konnte heute am 5. Mai 2017 13:20 Uhr auch fotografisch festgehalten werden.
(Bild anklicken um es zu vergrössern!)

Unser Brutpaar 'BIEL' und 'BENKEN' hat es wieder geschafft. Mindestens zwei Junge haben sie bis heute durchbekommen. Schnee, Regen und Kälte der letzten Tage zum Trotz.
Hoffentlich finden sie nun genug Futter um die Kleinen durchzubringen.

Damit dürfen wir uns freuen und wieder hoffen, zwei Jungstörche beringen zu dürfen.
Wenn sie durchkommen bis sie flügge sind, sind das die Nrn. 21 und 22 seit Brutbeginn des Paares im Jahr 2008.
Zudem sollen sie Namen bekommen die mit "I" anfangen.
Wie wärs mit IKARUS? Oder IRIS?
Sendet eure Namensvorschläge an info@stoerche.ch.




 

Nehmen wir mal Senderstorch ANGELA

... ja, nehmen wir mal unsere Enkelstörchin ANGELA, die ja genetisch ein Storchenmann ist, und betrachten ihre beachtlichen Flugleistungen.

Zur Erinnerung: ANGELA (Ring: DER AY 470) war das 2016er Junge von unserer ADELHEID, welche 2008 hier in Biel-Benken geschlüpft und zusammen mit Bruder ALI-BABA, beringt wurde.
Seit Jahren brütet ADELHEID (Ring: HES SE 560) in badenwürttembergischen Kürzell (bei Lahr).

Aufgrund des von der IIGSFBB gesponserten Senders (Datenlogger), können wir anhand der Daten einige interessante Dinge herauslesen.
Die Vogelwarte Radolfzell liefert eine andere Darstellung und auch sehr detaillierte Zahlen, welche ich in die beigefügte Grafik umgelegt habe. >>> zum Vergrössern, Grafik anklicken!

Sehr gut zu erkennen ist, dass ANGELA schon in den ersten Wochen nach dem Erreichen der Flugfähigkeit (ca. Mitte Juli) grosse Distanzen zurückgelegt hat. Jeder blaue Balken im Diagramm gibt die theoretische Flug- / Bewegungsdistanz - zu Fuss oder fliegend - für den jeweiligen Tag an.
So zeigt sich am 7.08.2016 eine "Flugdistanz" von schon 87.21 km! Am 12.08.2016 legte sie die bisher längste Wegstrecke an einem Tag zurück. Stattliche 365 km!

Eine weitere sehr aktive Reisephase legte sie, nach einem etwas gemütlicheren Zug Richtung Süden, zwischen dem 6. und dem 12. September zurück. Tagesflüge um die 200 km.

Den Rest bis zum Jahresende bewegte sich ANGELA im Bereich zwischen Null und max. 39.18 km an einem Tag.
Möglicherweise sind einzelne Tageswerte auch etwas zu tief ausgefallen, denn es gibt technische Konstellationen welche verhindern, dass die Tageswerte komplett aufgezeichent werden (z.B. schwacher Akku).

Am 22. Dezember jedenfalls hat die kumulierte Gesamtstrecke den Wert von 4'000 Kilometer durchbrochen. In nicht einmal einem halben Jahr!
Ich möchte nicht ich müsste in so kurzer Zeit derart weit wandern. Da ist mir der Flug ins Feriendomizil lieber.
Im Gegensatz zu mir kann das ANGELA und die anderen Störche halt einfach aus eigener Kraft.
Ich bin beeindruckt.




 

Unter "Diverses" findet Ihr neu: Fisch statt Vogel

Hallo alle miteinander.
Wer einmal Lust auf etwas anders hat als Störche, der findet neu einen interessanten Link zur Unterwasserwelt; inklusive ein paar selbstgeschossen Fotos von meinen Schnorchel-Safaries.
So quasi um euch den Mund wässrig zu machen. Nicht weil die Taucherbrille nicht dicht ist, sondern weil die Bilder derart faszinierend sind.
Zumindest für mich.

Viel Vergnügen




Achtung, habe umgeordnet

Die Details und Geschichten zu HUBERTUS, vulgo HUBSI findet Ihr nun auf einer eigenen Unterseite:

Das Jahr 2016 >>> Link: Hubertus 2016ff

Die ältesten Daten findet Ihr am Ende, die Neusten am Anfang.




 

> Home ___________________________________ > Zum Seitenanfang